Willkommen im Kinderwald Hannover

Alternativ text
Das Kinderwaldgelände im Jahr 2000
Das Kinderwaldgelände heute

Der Kinderwald ist eine sieben Hektar große ehemalige Brachfläche (entstanden durch Arbeiten am Mittellandkanal) am Mecklenheider Forst im Norden von Hannover

Seit dem Frühjahr 2000 haben Kinder und Jugendliche unzählige neue Bäume und Sträucher auf dem frisch aufgeschütteten Areal gepflanzt.

Unterstützt wurden sie dabei von Eltern, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie Mitarbeitenden des Fördervereins Kinderwald Hannover e.V. und von Mitarbeitenden der Stadt Hannover.

Unmada Manfred Kindel, Initiator und musikalischer Mentor des Kinderwalds, beschreibt die Entwicklung so:

 „Aus einer fetten, unansehnlichen Sandwurst wurde eine wunderschöne offen gestaltete Landschaft, die immer noch viel Raum und Platz lässt für gute neue Ideen der Kinder und die Natur.“

Modell des Eingangsbereichs nach Ideen der Kinder.

 

 

Das Kinderwaldgelände wurde nicht einfach der Natur überlassen.

Um auf überschaubarem Raum möglichst viele Spiel-, Entspannung- und Naturräume zu schaffen, wurde es gezielt gestaltet.

Im Mittelpunkt standen dabei immer die Anregungen und Wünsche der Kinder und Jugendlichen.

Klausurtagung

 

Nach den ersten Anfängen wurde von allen Beteiligten ein Geländekonzept erarbeitet.

Darin konnten die Wünsche aufeinander abgestimmt werden.

Zugleich wurde beschlossen, welche Ideen schnell verwirklicht werden sollen und welche Schritte nach und nach erfolgen können.

Das Geländekonzept wurde 2011 den Gegebenheiten angeglichen und ist seitdem Grundlage für die Weiterentwicklung des Kinderwaldgeländes.