Willkommen im Kinderwald Hannover

Landeshauptstadt Hannover

 

Die Landeshauptstadt Hannover engagiert sich auf vielfältige Weise im Kinderwald:

Kinderwäldler in Venezuela
Indigene Gäste im Kinderwald
Fadenspielen in Venezuela

Das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro ist Mitinitiator des Kinderwalds und gibt mit der an der Agenda 21 orientierten Philosophie des umweltverträglichen und sozial gerechten Zusammenlebens den Rahmen für das Projekt vor. Es stellt Kontakte zum Klimabündnis, zu indigenen Völkern und anderen wichtigen Adressen her.

Dabei können zusammen mit den Kindern, Eltern und anderen Besuchern des Kinderwaldes viele Handlungsfelder abgedeckt werden, wie zum Beispiel Klimaschutz, Wald, Wasser, Boden, Luft und Biodiversität aber auch Konsumverhalten und Gesundheit.

 

Kontakt

Landeshauptstadt Hannover
Agenda 21 - und Nachhaltigkeitsbüro
Susanne Wildermann
Trammplatz 2
30159 Hannover
Telefon: 0511 168-4 50 78
Telefax: 0511 168-4 01 42
E-Mail: agenda21@hannover-stadt.de
www.hannover-nachhaltigkeit.de

 

Daneben ist im Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro die Koordinationsstelle Kinderwald angesiedelt, wo alle Fäden zusammen laufen, die Angebote des Kinderwaldes koordiniert und ein Großteil der Öffentlichkeitsarbeit organisiert wird.

 

Kontakt

Landeshauptstadt Hannover
Agenda 21 - und Nachhaltigkeitsbüro
Koordinationsstelle Kinderwald
Dominic Breyvogel
Trammplatz 2
30159 Hannover
Telefon: 0511 168-4 26 06
Telefax: 0511 168-4 01 42
E-Mail: kinderwald@hannover-stadt.de

 

Der Fachbereich Bildung und Qualifizierung/Stadtteilkulturarbeit stellt dem Kinderwald svon Anfang an Räumlichkeiten für die zahlreiche Treffen von Plenen, Chören und AGs zur Verfügung.

 

Da das Gelände Teil des Landschaftsschutzgebietes Mecklenheide/Vinnhorst ist, unterstützt der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Bereich Forsten, Landschaftsräume und Naturschutz bei allen Fragen der Geländepflege und -gestaltung.
So wurde zum Beispiel beim Bau des Amphitheaters vom Forstbetrieb tatkräftig Hand angelegt.

 

Aber auch mit dem Fachbereich Tiefbau und der Stadtentwässerung gibt es regelmäßige Vor-Ort-Treffen in der Gelände-AG, um spezielle Gewässer- und Verkehrssicherungsfragen zu klären.